Deutsch
Kontakt
Pressespiegel 2016
Über AS-Schneider wird in der Fachpresse national und international viel berichtet. Anbei finden Sie einen Auszug von den Veröffentlichungen.

Wenn Sie Fragen, Wünsche, Anregungen haben, schicken Sie uns eine E-Mail. So können wir Sie umfassend informieren und Ihnen den bestmöglichen Service bieten.
Fluidtechnik (Juni 2016)
Dicht unter harten Bedingungen
AS-Schneider hat sein umfassendes Produktprogramm jetzt um die KB- und KC-Kugelhahn-Baureihe mit Bohrungsdurchmessern von 14 und 20 Millimetern erweitert. Die Kugelhähne sind speziell für den anspruchsvollen Einsatz in der Öl-, Gas- und Prozessindustrie geeignet und erfüllen in der Standardausführung bereits alle aktuellen Anforderungen bezüglich Dichtheit und Sicherheit.
Familienunternehmer News (Juni 2016)
AS-Schneider eröffnet Vertriebsbüro im Iran
Der Armaturen-Hersteller AS-Schneider mit Sitz in Nordheim bei Heilbronn hat ein eigenes Vertriebsbüro in der iranischen Hauptstadt Teheran eröffnet. Nach dem Abbau der Sanktion verspricht sich das baden-württembergische Familienunternehmen gute Geschäfte im Land am Persischen Golf: „Experten rechnen damit, dass der Iran in den nächsten fünf Jahren bis zu 200 Milliarden US-Dollar in die Öl- und Gasindustrie investiert“, sagt Geschäftsführer Rolf Kummer.
Verfahrenstechnik (30. Juni 2016)
Kugelhähne bestehen härteste Betriebsbedingungen
AS-Schneider hat sein umfassendes Produktprogramm jetzt um die KB- und KC-Kugelhahn-Baureihe mit Bohrungsdurchmessern von 14 und 20 mm erweitert. Die Kugelhähne sind speziell für den anspruchsvollen Einsatz in der Öl-, Gas- und Prozessindustrie geeignet und erfüllen in der Standardausführung bereits alle aktuellen Anforderungen bezüglich Dichtheit und Sicherheit.
Pharmaindustrie Online (24. Juni 2016)
Leckagefrei und zuverlässig auch bei starker Hitze
Anflanschbare Ventilblöcke zur Direktmontage an Druck- und Differenzdruck-Messumformer sind im Normalfall durch entsprechend lange Impulsleitungen vor einer zu starken Erwärmung durch heiße Prozessmedien geschützt. Trotzdem fordern zahlreiche Anwender, dass die Armaturen und deren Flanschverbindung zum Messumformer hin auch höheren Temperaturen problemlos standhalten. Die Ventile und Ventilblöcke des E-Programms von AS-Schneider sind auf Wunsch mit Dichtungen aus Graphit erhältlich. Damit können diese ohne weiteres bei bis zu 550 Grad Celsius eingesetzt werden - deutlich mehr als von den gängigen Normen gefordert.
pro-Magazin (Juni 2016)
Nah am Kunden und am Wachstumsmarkt
Der Iran besitzt die viertgrößten Erdöl- und die zweitgrößten Erdgasreserven der Welt. Bereits während der jahrelangen Sanktionen zählte das Land zu den bedeutendsten Fördernationen – und diese Position könnte der Golfstaat nun noch weiter ausbauen. „Experten rechnen damit, dass der Iran in den nächsten fünf Jahren bis zu 200 Milliarden US-Dollar in die Öl- und Gasindustrie investiert“, berichtet Rolf Kummer, Geschäftsführer von AS-Schneider in Nordheim. Der Hersteller ist spezialisiert auf Armaturen für die Mess- und Regeltechnik, die in diesen Branchen eingesetzt werden.
Heilbronner Stimme (22. Juni 2016)
AS-Schneider sieht viel Potential im Iran
Das Ende der Sanktionen gegen Iran eröffnet wirtschaftlich neue Möglichkeiten. Der Hersteller von Industriearmaturen AS-Schneider aus Nordheim hat deshalb vor kurzem ein eigenes Vertriebsbüro in Teheran eröffnet.
Developmentscout (21. Juni 2016)
Leckagefreie und zuverlässige Messumformer bis 550 °C
Anflanschbare Ventilblöcke zur Direktmontage an Druck- und Differenzdruck-Messumformer sind im Normalfall durch entsprechend lange Impulsleitungen vor einer zu starken Erwärmung durch heiße Prozessmedien geschützt. Trotzdem fordern zahlreiche Anwender, dass die Armaturen und deren Flanschverbindung zum Messumformer hin auch höheren Temperaturen problemlos standhalten. Die Ventile und Ventilblöcke des E-Programms von AS-Schneider sind auf Wunsch mit Dichtungen aus Graphit erhältlich.
DIE NEWS (20. Juni 2016)
AS-Schneider eröffnet Vertriebsbüro im Iran
Der Armaturen-Hersteller AS-Schneider mit Sitz in Nordheim bei Heilbronn hat ein eigenes Vertriebsbüro in der iranischen Hauptstadt Teheran eröffnet. Nach dem Abbau der Sanktion verspricht sich das baden-württembergische Familienunternehmen gute Geschäfte im Land am Persischen Golf: „Experten rechnen damit, dass der Iran in den nächsten fünf Jahren bis zu 200 Milliarden US-Dollar in die Öl- und Gasindustrie investiert“, sagt Geschäftsführer Rolf Kummer.
Industr (17. Juni 2016)
Leckagefrei und zuverlässig auch bei starker Hitze
AS-Schneider bringt Ventile und Ventilblöcke mit Dichtungen aus Graphit auf dem Markt. Damit können Temperaturen bis zu 550 Grad Celsius erreicht werden – deutlich mehr als von den gängigen Normen gefordert.
Armaturen Welt (16. Juni 2016)
Leckagefrei und zuverlässig bei starker Hitze
AS-Schneider bietet die Ventile und Ventilblöcke seines E-Programms wahlweise mit PTFE- und Graphitdichtungen an. Letztere habe man eingeführt, um dem Kundenwunsch nach Armaturen und deren Flanschverbindungen, die zum Messumformer hin auch höheren Temperaturen problemlos standhalten, nachzukommen. Durch die Graphitdichtung können diese bei bis zu 550 Grad Celsius eingesetzt werden – deutlich mehr als von den gängigen Normen gefordert, heißt es in der Pressemitteilung des Industriearmaturen-Herstellers.
Valve World (14. Juni 2016)
AS-Schneider's high temperature fitting valves
E Series valves and manifolds by AS-Schneider exceed the temperature limits in DIN EN 61518. Direct mount manifolds for pressure and differential pressure transmitters are normally protected against excess warming from hot process media through long impulse lines. Many users have requested that the manifolds and their flange connection to the transmitter should be able to withstand higher temperatures. The E series valves and manifolds by AS-Schneider are available upon request with a sealing made of graphite. Thus, they can be readily used up to 550 degrees Celsius.
Chemanager Online (08. Juni 2016)
Auch im Brandfall absolut sicher
AS-Schneider hat für die Ventile und Ventilblöcke seines E-Programms vom TÜV Süd die Fire Safe-Zulassung erhalten – das heißt, die Ventile bieten auch im Brandfall eine sichere und zuverlässige Absperrung. Die geprüften Armaturen arbeiteten unter den extremen Testbedingungen absolut leckagefrei und ließen sich selbst danach noch vollständig betätigen.
Oil Gas European Magazine (Juni 2016)
AS-Schneider is expanding ist ball valve portfolio
AS-Schneider has now expanded its comprehensive product range to the KB and KC Ball Valve Series with a bore size of 14 and 20 mm. The ball valves are especially suitable for the most demanding applications in the oil and gas industry and process industry. The Series already meet all current tightness and safety requirements in the standard version.
CIT Plus (Juni 2016)
Auch im Brandfall absolut sicher
AS-Schneider hat für die Ventile und Ventilblöcke seines E-Programms die Fire Safe-Zulassung erhalten – das heißt, die Ventile bieten auch im Brandfall eine sichere und zuverlässige Absperrung.
Chemanager Online (08. Juni 2016)
Auch im Brandfall absolut sicher
AS-Schneider hat für die Ventile und Ventilblöcke seines E-Programms vom TÜV Süd die Fire Safe-Zulassung erhalten – das heißt, die Ventile bieten auch im Brandfall eine sichere und zuverlässige Absperrung. Die geprüften Armaturen arbeiteten unter den extremen Testbedingungen absolut leckagefrei und ließen sich selbst danach noch vollständig betätigen. Die Zulassung gilt sowohl für die Standard-Ventiloberteile des Armaturensortiments wie auch für die OS&Y-Ausführung.
w.news (Mai 2016)
Good Design Award
Für Kugelhähne der Taurus-Baureihe hat die Armaturenfabrik GmbH & Co. KG den "Good Design Award 2016" erhalten.
OGN (Mai 2016)
AS-Schneider is expanding
AS-Schneider has now expanded its comprehensive product range to the KB and KC Ball Valve Series with a bore size of 14 and 20 mm. The ball valves are especially suitable for the most demanding applications in the oil and gas industry and process industry. The Series already meet all current tightness and safety requirements in the standard version.
Armaturen Welt (Mai 2016)
AS-Schneider erweitert sein Kugelhahn-Portfolio
AS-Schneider hat sein umfassendes Produktprogramm jetzt um die KB- und KC-Kugelhahn-Baureihe mit Bohrungsdurchmessern von 14 und 20 Millimetern erweitert. Die Kugelhähne sind speziell für den anspruchsvollen Einsatz in der Öl-, Gas- und Prozessindustrie geeignet und erfüllen in der Standardausführung bereits alle aktuellen Anforderungen bezüglich Dichtheit und Sicherheit.
Ölhydraulik und Pneumatik (13. Mai 2016)
Kugelhähne von AS-Schneider für härteste Bedingungen
Die Kugelhähne KB und KC von AS-Schneider sind für den anspruchsvollen Einsatz in der Öl-, Gas- und Prozessindustrie konzipiert. Auch in der Standardausführung erfüllen sie die aktuellen Anforderungen an Dichtheit und Sicherheit. Sie halten einem Druck bis 420 bar und Temperaturen zwischen -30 und +232 °C stand.
Valve World (16. Mai 2016)
AS-Schneider's new KB and KC Series ball valves
AS-Schneider has now expanded its comprehensive product range to the KB and KC Ball Valve Series with a bore size of 14 and 20 mm. The ball valves are especially suitable for the most demanding applications in the oil and gas industry and process industry.
Verfahrenstechnik (Mai 2016)
Ventile und Ventilblöcke bieten Fire Safe-Zulassung
AS-Schneider, der Spezialist für Industriearmaturen, hat für die Ventile und Ventilblöcke seines E-Programms die Fire Safe-Zulassung erhalten – das heißt, die Ventile bieten auch im Brandfall eine sichere und zuverlässige Absperrung.
Produktselektor
Kontakt
Bei Fragen stehe ich Ihnen gerne als Ansprechpartnerin zur Seite:

Corina Schindler
Corporate Communications

+49 7133 101-187
+49 7133 101-160
c.schindler@as-schneider.com

Saipem - Approved Vendor List
AS-Schneider ist zugelassener Lieferant von Saipem.
Kundenmagazin
FOCUS

In der aktuellen Ausgabe für die SPE Offshore in Aberdeen erwarten Sie viele interessante Lösungen für die unterschiedlichsten Anwendungsfälle.

Copyright © 2015 Armaturenfabrik Franz Schneider GmbH + Co. KG. Alle Rechte vorbehalten.