Deutsch
Kontakt
Beschreibung
Manometer-Siphons Standard
  • Manometer-Siphons Standard
  • Manometer-Siphons Standard
  • Manometer-Siphons Standard
  • Manometer-Siphons Standard

Manometer-Siphons

Manometer-Siphons von AS-Schneider dienen zum Schutz des Druckmessgerätes vor den Auswirkungen heißer, unter Druck stehender Medien wie zum Beispiel Dampf sowie zur Verringerung der Auswirkungen schneller Druckstöße. Das Wassersackrohr ermöglicht die Bildung und Ansammlung von Kondensat, sodass die heißen Medien (heiße Dämpfe, nicht nur Wasserdampf) nicht mit dem Messgerät in direkte Berührung kommen. Dient bei Füllung mit entsprechenden Flüssigkeiten auch als Frostschutzvorrichtung.

Die Manometer-Siphons können, anstelle des Wassersackrohrs in Kreisform, bei der vertikalen Druckentnahme verwendet werden.

Der kompakte Manometer-Siphon ist als Standardausführung sowie in einer Ausführung mit integriertem Stoßminderer erhältlich.

Der maximal zulässige Druck (PS) beträgt standardmäßig 420 bar (6.092 psi).

Das passende Zubehör finden Sie unten bei Montagesätze und Zubehör.

Anschlüsse, Werkstoffe und weitere Optionen finden Sie weiter unten bei Bestellinformationen oder detaillierter unter:

Allgemeine Informationen
Manometer-Siphons

Standardausführung                     Ausführung mit integriertem Stoßminderer
 1/2 NPT Anschluss                                         G 1/2 Anschluss

Manometer-Siphons Zeichnung (Anordnung)
Bestellinformationen
Manometer-Siphon zur vertikalen MontageBI
Eingang Ausgang Werkstoff Bestell-Nr.
1/2 NPT Außengewinde 1/2 NPT Innengewinde 1.4571 S006.47.203.05
G 1/2 Außengewinde G 1/2 Drehbare Muffe S006.47.201.05
MS
Weitere InformationenManometer-Siphons von AS-Schneider dienen zum Schutz des Druckmessgerätes vor den Auswirkungen heißer, unter Druck stehender Medien wie zum Beispiel Dampf sowie zur Verringerung der Auswirkungen schneller Druckstöße. Das Wassersackrohr ermöglicht die Bildung und Ansammlung von Kondensat, sodass die heißen Medien (heiße Dämpfe, nicht nur Wasserdampf) nicht mit dem Messgerät in direkte Berührung kommen. Der maximal zulässige Druck (PS) beträgt standardmäßig 420 bar (6.092 psi).
Copyright © 2015 Armaturenfabrik Franz Schneider GmbH + Co. KG. Alle Rechte vorbehalten.