Deutsch
Kontakt
Beschreibung
Instrument-Monoflansche Standard
  • Instrument-Monoflansche Standard
  • Instrument-Monoflansche Standard
  • Instrument-Monoflansche Standard
  • Instrument-Monoflansche Standard
  • Instrument-Monoflansche Standard

Instrument-Monoflansche

Instrument-Monoflansche von AS-Schneider werden direkt am Erstabsperrventil angeflanscht und bieten eine kompakte Absperr-/Entlüftungsmöglichkeit der Messgeräte oder werden eingesetzt wenn Erstabsperrventile mit Bügelaufsatz nicht erforderlich sind. Die Ventiloberteile der Instrument-Monoflansche haben eingeschraubte Spindelführungen. Der Standard-Messgeräteanschluss ist 1/2 NPT Innengewinde, die Standard Prozessanschlüsse haben einen Flanschanschluss gemäß ASME B16.5. Die Instrument-Monoflansche sind mit axialem, radialem und dualem (axial und radial) Ausgang, für eine vertikale bzw. horizontale Druckentnahme, lieferbar.  

Die Monoflansche sind als Block, Block & Bleed und Double Block & Bleed Ausführung verfügbar.

Eine Vielzahl von Optionen sowie das passende Zubehör finden Sie unten bei Montagesätze und Zubehör.

Anschlüsse, Werkstoffe, Ventiloberteilausführungen und weitere Optionen finden Sie weiter unten bei Bestellinformationen oder detaillierter unter:

Allgemeine InformationenBeispiel für ein typisches Produkt gemäß der untenstehenden Bestellinformation:

Bestell-Nr.: MNA-NDALN4-SC

MN Instrument-Monoflansch, Block & Bleed-Ausführung
A Abdichtung des Betätigungsorgans: PTFE
-
ND ASME Flansch DN: 3/4", RF-Dichtleiste
A ASME PN-Stufe: 150
LN4 Ausgang: 1/2 NPT Innengewinde
-
S Werkstoff: 1.4401 / 1.4404 / 316 / 316L
C Entlüftungsanschluss: 1/4 NPT Innengewinde
Instrument-Monoflansche - Gewichte und Abmessungen

Block                                                         Block & Bleed                                  Double Block & Bleed

BI
Instrument-Monoflansche Zeichnung (Anordnung)
Flansch x GewindeMS
Flansch DN
(in)
PN-Stufe ØD (mm) Flanschdichtfläche Ungefähres Gewicht
(kg)
RF x mm RTJ x mm
1/2 150 88,9 33,6 - 1,6
1/2 300 95,3 33,6 37,6 2,0
1/2 600 95,3 38,4 37,6 2,0
1/2 900 / 1.500 120,7 38,4 38,4 2,9
1/2 2.500 133,4 38,4 38,4 3,7
3/4 150 98,6 33,6 - 2,0
3/4 300 117,3 33,6 38,4 2,9
3/4 600 117,3 38,4 38,4 2,9
3/4 900 / 1.500 130,0 38,4 38,4 3,5
3/4 2.500 139,7 39,4 39,4 4,2
1 150 108,0 36,6 38,4 2,6
1 300 124,0 36,6 38,4 3,3
1 600 124,0 38,4 38,4 3,3
1 900 / 1.500 149,3 38,4 38,4 6,8
1 2.500 158,8 42,4 42,4 5,7
1 1/2 150 127,0 36,6 38,4 3,8
1 1/2 300 155,4 36,6 38,4 5,3
1 1/2 600 155,4 38,4 38,4 5,3
1 1/2 900 / 1.500 177,8 39,4 39,4 6,8
1 1/2 2.500 203,2 51,4 52,9 11,5
2 150 152,4 36,6 38,4 5,1
2 300 165,1 36,6 39,9 5,7
2 600 165,1 38,4 39,9 6,2
2 900 / 1.500 215,9 45,4 46,9 11,6
2 2.500 235,0 58,4 59,9 17,0
Bestellinformationen
Instrument-Monoflansche Zeichnung (Anordnung)
Weitere InformationenInstrument-Monoflansche von AS-Schneider werden direkt am Erstabsperrventil angeflanscht und bieten eine kompakte Absperr-/Entlüftungsmöglichkeit der Messgeräte oder werden eingesetzt wenn Erstabsperrventile mit Bügelaufsatz nicht erforderlich sind. Die Ventiloberteile der Instrument-Monoflansche haben eingeschraubte Spindelführungen. Der Standard-Messgeräteanschluss ist 1/2 NPT Innengewinde, die Standard Prozessanschlüsse haben einen Flansch- anschluss gemäß ASME B16.5. Die Instrument-Monoflansche sind mit axialem, radialem und dualem (axial und radial) Ausgang, für eine vertikale bzw. horizontale Druckentnahme, lieferbar. Das innovative Design der Ventiloberteile führt zu einer langen Nutzungsdauer bei optimalem Bedienungskomfort. Der maximal zulässige Druck (PS) der Monoflansche beträgt standardmäßig 420 bar (6.092 psi). AS-Schneider liefert die Monoflansche auch für den Einsatz bei Sauergas (gemäß NACE MR0175/MR0103 und ISO 15156), gereinigt und geschmiert für den Sauerstoffeinsatz sowie für den Einsatz bei flüchtigen Emissionen.
Copyright © 2015 Armaturenfabrik Franz Schneider GmbH + Co. KG. Alle Rechte vorbehalten.