Mit Ihrer Einwilligung analysieren wir die Nutzung unserer Website mit Tracking-Technologien und Cookies, um die Website optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können. Die Einwilligung ist freiwillig und kann jederzeit widerrufen werden. Weitere Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Deutsch
Kontakt
Beschreibung
Indizierventile Standard
  • Indizierventile Standard
  • Indizierventile Standard
  • Indizierventile Standard

Indizierventile

Typ N473

Indizierventile Typ N473 von AS-Schneider sind mit einer Vielzahl von Optionen erhältlich. Indizierventile  basieren auf der Notwendigkeit Zylinder- drücke in Großdieselmotoren und Gasmotoren sowie Gasverdichter zu messen und zu überwachen. Besonders geeignet für die Montage bei eingeschränkten Platzverhältnissen. Das Ventil öffnet „gegen den Motordruck“ und schließt „mit dem Motordruck“. Jede Bewegung der Ventilspindel durch Motorvibrationen führt zu einem höheren Schließdruck, so dass ein unbeabsichtigtes Öffnen während des Betriebes ausgeschlossen wird. Das Ventilgehäuse ist geschmiedet.

Max. zulässiger Druck (PS): 300 bar

Nennweite: DN 5

Anschlüsse und Werkstoffe finden Sie weiter unten bei Bestellinformationen oder detaillierter unter:

Indizierventile Typ N473
Indizierventile Zeichnung (Anordnung)
Bestellinformationen
BI
Motorseitiger Anschluss Indikatoranschluss Betätigung Bestell-Nr.
3/4-10 BSW W 27 x 1/10" Steckgriff N473.97.100.01
M 20 x 2 N473.97.100.06
M 20 x 1,5 mit Verschlusskappe N473.97.100.08
1/2 NPT N473.97.100.11
M 22 x 1,5 N473.97.100.12
G 1/2 N473.97.110.02
M 20 x 1,5 N473.97.190.07
MS
Weitere InformationenIndizierventile Typ N473 von AS-Schneider sind mit einer Vielzahl von Optionen erhältlich. Indizierventile basieren auf der Notwendigkeit Zylinderdrücke in Großdieselmotoren und Gasmotoren sowie Gasverdichter zu messen und zu überwachen. Besonders geeignet für die Montage bei eingeschränkten Platzverhältnissen. Das Ventil öffnet „gegen den Motordruck“ und schließt „mit dem Motordruck“. Jede Bewegung der Ventilspindel durch Motorvibrationen führt zu einem höheren Schließdruck, so dass ein unbeabsichtigtes Öffnen während des Betriebes ausgeschlossen wird. Das Ventilgehäuse ist geschmiedet. Das robuste Design der Ventile führt zu einer langen Nutzungsdauer bei optimalem Bedienungskomfort. Der maximal zulässige Druck (PS) der Indizierventile beträgt standardmäßig 300 bar (4.351 psi).
Copyright © 2015 Armaturenfabrik Franz Schneider GmbH + Co. KG. Alle Rechte vorbehalten.