Mit Ihrer Einwilligung analysieren wir die Nutzung unserer Website mit Tracking-Technologien und Cookies, um die Website optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können. Die Einwilligung ist freiwillig und kann jederzeit widerrufen werden. Weitere Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Deutsch
Kontakt
F-Programm Ventilblöcke
Allgemeine Merkmale
Ventilblöcke und Ventilblock-Kombinationen I Merkmale und Vorteile

F-Programm Ventilblöcke und Ventilblock-Kombinationen von AS-Schneider werden nach den für derartige Produkte geltenden Normen entwickelt, hergestellt und geprüft. Der Begriff „Ventilblock-Kombination“ bezeichnet eine verschweißte Baugruppe aus einem 3-fach Ventilblock und 2 Ausblaseventilen. In diesem Katalog enthaltene Ventilblöcke sind direkt anflanschbar gemäß DIN EN 61518 (IEC 61518).

Gemäß DIN EN 61518 sind die Verbindungen zwischen Ventilblock und Messgerät bis zu einem maximal zulässigen Druck (PS) von 413 bar und einer maximal zulässigen Temperatur (TS) von 120°C bei Flüssigkeiten, Gasen oder Dämpfen einsetzbar. Die maximal zulässige Temperatur (TS) von 120°C berücksichtigt, dass Ventilblöcke und Messgeräte vor der Erwärmung durch heiße Medien geschützt werden müssen. Dies ist mithilfe von Wassersackrohren oder von ausreichend langen Impulsleitungen möglich. F-Programm Ventilblöcke von AS-Schneider können jedoch bei Temperaturen bis 300°C eingesetzt werden (PTFE bis 232°C, Graphit bis 300°C). Die Ausblaseventile der Ventilblock-Kombinationen können bei Temperaturen bis 550°C eingesetzt werden (hauptsächlich in Kraftwerken).

Standardmerkmale

  • Geschmiedetes Gehäuse
  • Innenliegendes Spindelgewinde - Ventilblock
  • Außenliegendes Spindelgewinde – Ventilblock-Kombinationen mit Ausblaseventilen
  • Eingeschraubte Spindelführung mit metallischem Dichtring
  • Spindel mit rollverdichteter Oberfläche, Rückdichtung und drehbarem Ventilkegel
  • Ventilsitz
    - Integrierter Ventilsitz (Ventilblöcke)
    - Auswechselbarer Ventilsitz (Ausblaseventile)
  • Nennweite 5 mm (DN 5) und 8 mm (DN 8)
  • PTFE Packung – Ventilblock
  • Graphitpackung
    - Ausblaseventile bei Ventilblock-Kombinationen
    - Ventilblöcke optional

Druckprüfung:
Bei allen Standard-F-Programm-Ventilblöcken von AS-Schneider werden Gehäuse und Sitz gemäß EN 12266-1 - P10, P11 und P12 bzw. MSS-SP61 mit dem 1,5-fachen des maximal zulässigen Drucks geprüft.

Optionale Merkmale

Ventile für den Einsatz bei flüchtigen Emissionen:
Für flüchtige Emissionen bietet AS-Schneider Ventile mit Faltenbalgdichtung und Sicherheitspackung an. Auswahl zwischen Druckstufe PN 100 oder PN 250 – Zusatz P5 oder P6.

Die Faltenbälge werden einem 100%igen Helium-Dichtheitstest unterzogen. Leckrate: 10-8 mbar l/s.

Auf Wunsch sind Lösungen gemäß TA-Luft und ISO 15848 erhältlich. Wenn Sie weitere Informationen wünschen, wenden Sie sich bitte an das Werk.
 
Sauerstoffeinsatz:
AS-Schneider bietet eine Option mit Packung aus PTFE-Compound an, die für den Sauerstoffeinsatz gereinigt und geschmiert ist – Zusatz F5:

Druck- / Temperaturzuordnung:
Max. 420 bar @ 60°C
Max. 200°C @ 90 bar
 
Zertifizierung:
Abnahmeprüfzeugnis 3.1 gemäß EN 10 204 für den Gehäusewerkstoff und die Druckprüfung auf Wunsch erhältlich.

Wenn Sie die von Ihnen benötigte Option nicht finden, wenden Sie sich bitte an uns.

Copyright © 2015 Armaturenfabrik Franz Schneider GmbH + Co. KG. Alle Rechte vorbehalten.